Fit werden für soziale Berufe

Berufsfachschule (BFS) - Gesundheit und Soziales

 

Die Berufsfachschule ist in zwei Fachstufen gegliedert

 

Durch Dualisierung in der Fachstufe I der Berufsfachschule erhalten die Schülerinnen und Schüler im Rahmen eines Jahrespraktikums (ein Tag pro Woche) Einblicke in die Berufswelt.

 

                                                                                In der Fachstufe II erwerben sie in Vollzeitform
                                                                                vertiefte fachtheoretische Kenntnisse und werden
                                                                                auf die Abschlussprüfung der BFS vorbereitet. 

Ziele: 

-   berufliche Grundbildung

-   vertiefte fachtheoretische Bildung

-   gehobene Allgemeinbildung

-   Mittlerer Bildungsabschluss nach staatlicher

    Abschlussprüfung 


Voraussetzung & Dauer:

zweijähriger Bildungsgang

 

Voraussetzung:

Hauptschulabschluss

 


Abschluss & Berechtigung:

-   Stufenabschluss nach Beendigung der Fachstufe I (nach

    einem Jahr)

-   Staatliche Abschlussprüfung

-   Berufsfachschulabschluss

-   Berechtigung des Mittleren Bildungsabschlusses

-   Fachoberschule (alle Fachbereiche und Fachrichtungen)

-   Eintritt in die Einführungsphase des Beruflichen

    Oberstufengymnasiums (ab einem bestimmten

    Notendurchschnitt)

 


Anmeldung:

-   Anmeldeunterlagen finden Sie hier

-   Anmeldung bei Vorlage einer Kopie des

    Halbjahreszeugnisses der abgebenden Schule